Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Sei glücklich und dankbar, für alles was dir im Leben begegnet – Ein Interview mit Kate Louisa

Ich freue mich heute im Interview eine ganz besondere Powerfrau begrüßen zu dürfen: Kate Louisa! Die Hamburgerin ist Sängerin und Songwriterin und gilt als DIE Newcomerin der deutschen Popkultur. Liebe Kate Louisa, herzlich Willkommen bei FemalExperts. Ich freue mich sehr im Rahmen des Interviews ein talentiertes und ambitioniertes Role Model kennenzulernen und würde direkt mit der ersten Frage starten:

Du hast den Popkurs an der Hamburger Hochschule für Musik und Theater absolviert und im Anschluss mit einigen Bands und Produzenten gearbeitet. Was war der Auslöser, welcher dich einen neuen Weg einschlagen ließ?

Ich habe viele tolle Projekte gemacht, Musiktheater gespielt und mit interessanten Menschen arbeiten dürfen. Ich habe mich in verschiedenen Richtungen ausprobiert und unterschiedliche Projekte begonnen, die sich aber entweder irgendwann zerschlagen haben oder ich habe sie beendet. Leider hatte ich dabei immer irgendwie das Gefühl, mich verbiegen zu müssen, um zu gefallen. Ich hatte nicht den Mut, mich wirklich zu öffnen und wusste lange nicht so richtig, wer ich bin und wer ich sein will. In dieser Zeit habe ich sehr viel gelernt. Irgendwann habe ich gespürt, dass da noch etwas anderes in mir steckt und mich auf die Suche nach meiner „eigenen“ musikalischen Stimme gemacht. Eines Nachts habe ich mich selbst ans Klavier gesetzt und meine ersten Songs geschrieben. Da spürte ich, dass es wichtig ist, mein eigenes Ding zu machen. Und plötzlich haben die Menschen mich so wie ich bin respektiert und nicht, was ich versucht habe zu sein.

Welche Gefühle haben in deinem Veränderungsprozess eine entscheidende Rolle gespielt und wie bist du mit diesen umgegangen?

Ich habe mich irgendwann meinen Ängsten gestellt: Dem Gefühl nicht zu genügen, mich anpassen zu müssen, keinen richtigen Platz im Leben zu haben und nicht zu wissen, wo ich stehe. Ich habe sie nochmal durchlebt, sie zugelassen und bin da durchgegangen. Ich habe angefangen, mich auf das Positive in meinem Leben zu konzentrieren und nicht mehr mit der Vergangenheit zu hadern. Das raubt uns wertvolle Lebenszeit, die ich versucht habe, in eine Veränderung zu investieren. Das hat mich stärker gemacht.

Du stammst aus einer Familie, in welcher eher Steuerberater, Juristen oder BWLer vertreten sind. War der Schritt in eine künstlerische Richtung eine besondere Herausforderung für dich?

Ja klar. Meine Eltern hätten mich bestimmt gern im sicheren Steuerberater-Zahlen-Hafen gesehen. Aber ich glaube die Leidenschaft zur Musik wurde mir in die Wiege gelegt. Für mich war schon als Dreijährige klar, dass ich Sängerin werden möchte. Damals bin ich beim Geburtstag meines Opas auf einen Stuhl geklettert und habe ihm vor 300 Gästen in einem Dorf bei Köln ein Ständchen gesungen. Danach habe ich meiner Mutter „mitgeteilt“, dass ich Sängerin werde, wenn ich groß bin 😉

Lade Deine Geister zum Essen ein und mach sie zu deinen Freunden, indem du dich den schwierigen Emotionen stellst. Danach bist du freier, neuen Chancen zu begegnen. Klick um zu Tweeten

Was würdest du Frauen empfehlen, die ebenfalls aus einer determinierten Berufslinie herausbrechen und etwas neues wagen möchten?

Das Wichtigste ist, zu sich selbst zu stehen und zu wissen wer man selbst sein möchte und was uns glücklich macht. Daraus entwickeln wir die größte Kraft. Wenn wir dann noch unseren Glauben daran stärken, dass wir unsere Ziele erreichen werden, können wir alles schaffen und jeden Kritiker (auch unsere Eltern) überzeugen.

Kate Louisa - Songwriterin und Sängerin

2014 bist du nach Los Angeles geflogen. Was hat diese Reise für dich und deinen weiteren Berufs- und Lebensweg verändert?

Die Künstlerszene in LA war für mich Inspiration und Motivation zugleich. Davor hat mich das Auf und Ab des künstlerischen Prozesses oft irritiert. Durch mein juristisch geprägtes Umfeld wusste ich mit den künstlerischen Zweifeln die zwangsläufig im kreativen Prozess entstehen, nicht umzugehen. Meine Künstlerseele auszuleben, gab mir den Mut, mich in meinen eigenen Texten zu zeigen.

Du arbeitest sehr eng mit deinem Produzenten Jo Varain zusammen. Was bedeutet es für dich eine Art „Sparringpartner“ an deiner Seite zu haben, den man, wie in deinem Fall, schon seit der Schulzeit kennt?

Meine Songs sind sehr persönlich. Ich beschreibe in meinen Texten Gefühle, die ich in für mich schwierigen Zeiten hatte und zeige mich damit offen. Für mich ist es daher sehr wichtig einen musikalischen Partner an der Seite zu haben, der damit behutsam umgeht und meine Offenheit richtig versteht. Darüber hinaus entwickeln wir alle Songs gemeinsam und treffen jede Entscheidung zusammen. Ein Team zu haben, auf das ich mich verlassen kann, das mich versteht und begleitet, ist eines der wichtigsten Dinge auf dieser Reise.

Kate Louisa und Band

Die Popmusik ist trotz deines künstlerischen Charakters immer noch Teil eines „Business“. Wie würdest du das Verhältnis von weiblichen Sängerinnen zur Musikindustrie beschreiben?

Dass wir uns in einer nach wie vor männerdominierten Branche befinden ist kein Geheimnis. Leider sind diese „alten Strukturen“ noch immer nicht vollständig aufgebrochen und wir Frauen sollten uns weiter dafür stark machen. Wir sehen an Erfolgsalben, wie „Muttersprache“ von Sarah Connor, dass es keineswegs nur männliche Künstler sind, die die Spitze anführen können. Ich wünsche mir noch mehr Offenheit in der Branche für neue Künstlerinnen. Wir Mädels haben eine Menge zu sagen.

Inwiefern können Frauen innerhalb dieser künstlerischen Welt mehr an Authentizität und Selbstvertrauen gewinnen, um ihren eigenen und individuellen Stil zu entfalten?

Indem wir bei uns bleiben und unsere Stimme erheben. Ich denke, das gilt für alles was man tut. Meine Musik entspricht auf den ersten Blick nicht dem üblichen Mainstream: Meine Texte beschäftigen sich auch mit Themen, über die wir vielleicht manchmal nicht so gerne sprechen. Gefühle, die wir aber alle haben – Ängste, Zweifel, den Platz in dieser Welt zu suchen. Ich möchte mit meinen Texten Mut machen, sich diesen Emotionen zu stellen, sie zuzulassen und liebevoll zu behandeln. Das macht uns stärker. Gleichzeitig möchte ich zeigen, dass wir da auch wieder rauskommen.

Deine Texte sind wie eine Mischung aus berührenden Gedanken und einem Aufruf zur Zuversicht. Gibt es eine Art Botschaft oder Gefühl, welche du ganz besonders transportieren möchtest?

Ich bin überzeugt, dass wir alles schaffen können, wenn wir wirklich daran glauben. Und dass es gleichzeitig ok ist, sich auf unserem Weg auch mal verloren zu fühlen. Ich sag immer: „Lade Deine Geister zum Essen ein und mach sie zu deinen Freunden, indem du dich den schwierigen Emotionen stellst. Danach bist du freier, neuen Chancen zu begegnen.“ Unsere Einstellung zu den Dingen bestimmt unsere Sicht aufs Leben und wir können mit positivem Denken, aus schwierigen Zeiten wieder rauskommen, um das Leben zu leben, was wir uns wünschen.

Ein Interview mit Kate Louisa

Welche drei wertvollen Tipps würdest du denjenigen mit auf den Weg geben wollen, die sich im künstlerischen Bereich etablieren oder entwickeln möchten, sich vielleicht jedoch noch nicht trauen?

  1. Stelle dich den Ängsten, die dich zurückhalten. Versuch sie nicht zu ignorieren, denn das wird nicht funktionieren. Es fühlt sich gut an, mutig zu sein.
  2. Schöpfe kreative Kraft aus deinen Zweifeln und lege sie in deine künstlerische Arbeit. Zeig dich so wie du bist. Das ist authentisch und macht dich einzigartig.
  3. Vermeintliche Rückschläge sind dafür da, um aus ihnen zu lernen. Es gibt keine Umwege. Vertraue darauf, dass dies der beste Weg an dein Ziel ist. Wenn du einmal mehr aufstehst, als du hingefallen bist, wirst du erfolgreich sein.

Zum Abschluss würde ich dich noch bitten folgenden Satz zu beenden: „In 5 Jahren werde ich…“

glücklich und dankbar sein, für alles was mir im Leben begegnet.

Vielen Dank für das tolle und interessante Interview.

Über Kate Louisa

Kate Louisa…ich bin ein verrückter Geist, eine kreative Seele auf der Reise. Temperamentvoll und „immer schon den zehnten Schritt vor dem Ersten“ vor Augen versuche ich trotzdem, im Heute zu leben. Die Menschen, die ich liebe, sind mir das Wichtigste auf der Welt. Bist du mein Freund, bin ich immer für dich da und quatsche bis tief in die Nacht über Gott und die Welt mit dir. Ich bin Stammgast in meinem Gedankenkarussel und mache mich gerne selbst verrückt, weil ich alles analysiere. Ich versuche „mir die Welt, wie sie mir gefällt“ zu machen und dabei auf jeder Station meines Weges etwas zu lernen, dass mich voranbringt. Mein Herzenswunsch ist, mit meiner Musik ganz viele Menschen zu berühren. Ich liebe meine Heimatstadt Hamburg. Hier bin ich geboren und aufgewachsen und meine ersten musikalischen Schritte gegangen. Nach meinem Musik-Studium habe ich in verschiedenen Bands gesungen und mich quer durch das musikalische Alphabet ausprobiert. Es folgten tolle Projekte mit verschiedenen Songwriterin, Produzenten und die Zusammenarbeit mit Labels. Anfang 2017 habe ich begonnen, meine eigenen Songs zu schreiben und diese mit meinem Produzenten in Hamburg zu produzieren. Im September 2018 kam meine erste Single „Mit dem Rücken zur Wand“ raus, es folgten der Song „Halbes Herz“, den ich meinem Bruder gewidmet habe, der mit nur einer Herzklappe geboren wurde und meine aktuelle Single „Schwerer Rucksack“. Dieser Song erzählt davon, wie wir mit der Vergangenheit im Background mit positivem Blick in eine gute Zukunft gehen können. Diese drei Singles wurden mit zwei Weiteren im November 2018 auf meiner ersten EP veröffentlicht. Seit 2018 bin ich außerdem mit meiner festen Band live unterwegs und wir freuen uns schon auf die Gigs 2019. Aktuell arbeiten wir an neuen Songs – meine nächste Single kommt im Mai heraus.

Webseite: www.katelouisamusik.de

Facebook: katelouisamusik

Instagram: @katelouisamusik

YouTube: Kate Louisa Musik

Spotify: Kate Louisa

Direkt reinhören

Die nächsten Live Termine in 2019

  • 15.3. Wohnzimmerkonzert in Drage um 19.00h
  • 4.5 Osterstraßenfest in Hamburg auf der Kleinkunstbühne um 17.00h
  • 6.7. Auf dem CSD Köln am Alter Markt um 18.30h

 

Keine Kommentare bis jetzt.

Was denken Sie?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.