Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Erfolg ist Eleganz – Ein Interview mit den Gründerinnen von Snordtmade

Erfolg ist Eleganz: Sarah Maria Nordt, versiert in den Bereichen Business Administration, Betriebswirtschaft und Consulting sowie ihre Businesspartner Mohamed Mahmoud und Sheirlyn Steiner bilden das unschlagbare Trio von Snordtmade.

Mit Snordtmade führen sie seit der Gründung im Jahre 2015 zwei Welten zusammen: Überzeugende und exklusive Designs für Frauen im Berufsleben, die gleichermaßen feminin, stilsicher und elegant sind. Snordtmade überträgt das Konzept, welches wir bereits vom Autokonfigurator und einigen Sportschuh- Herstellern kennen, auf den Bereich Mode. Individualisierte, maßgeschneiderte Business Styles, von der Kundin selbst kreiert in einem Onlinekonfigurator.

Liebe Frau Nordt, herzlichen Dank für die tolle Chance heute gemeinsam mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.

Mich würde zu Beginn direkt interessieren, wie drei so interessante Persönlichkeiten zueinandergefunden haben?

In aller Kürze: wir haben uns nicht gesucht, wir haben uns gefunden!

Liebe Frau Bartczak, herzlichen Dank für die Einladung zum heutigen Interview auch unsererseits. Wir sind selber seit längerer Zeit Leserinnen von FemalExperts und umso mehr freut es uns, nun hier bei Ihnen zu Gast sein zu dürfen.

Nun nochmals zur Frage: Das Unternehmen hatte Sarah ursprünglich gegründet, kurze Zeit später kam dann Susanne noch in der frühen Gründungsphase dazu. Sie wurde auf das damals noch sehr junge Start-up aufmerksam und alles weitere war dann kein langwieriger Beratungsprozess, sondern spontanes Feuer und Flamme. Mittlerweile sind wir mit Mohamed und Sheirlyn zu dritt.

Wie entstand letztlich die Idee eines gemeinsamen Modebusiness?

Erfolg ist Eleganz

Mit unserer erlesenen Kollektion bieten wir Ihnen die Crème de la Crème der anspruchsvollen Damen Businessmode.

Die Begeisterung für Mode, Ästhetik und gute Designs ist eine Leidenschaft, die uns beiden sehr tief innewohnt. Susanne ist als erfahrene Schnitttechnikerin bereits lange im Modebusiness tätig gewesen. Für mich, Sarah, kam der Impuls zur Gründung des Unternehmens aus der eigene Erfahrung, wie schwer es oftmals für Frauen im Geschäftskontext ist, ein adäquates Outfit zu finden. Ausschnitt zu groß, Rock zu lang, schlechte Passform, knittrige Stoffe.  Wir kennen das alle!  Hinzu kommt meine persönliche Freude daran Dinge in die Hand zu nehmen und innerer Gründergeist. Schließlich ist auch Nachhaltigkeit ein Thema das uns beide sehr antreibt.  Aktuelle Produktionsverhältnisse in vielen Textilbetrieben global sind unseres Verständnisses nach nicht vertretbar.  Wir alle tragen Verantwortung – für die Menschen dieser Welt, für unsere Umwelt. Und diese Verantwortung möchten wir mit Snordtmade konsequent wahrnehmen.

Wofür steht der Name Snordtmade eigentlich?

Der Name Snordtmade ist eine Zusammensetzung des persönlichen Namens von mir, der Gründerin Sarah Maria Nordt. Die Komponente „made“ betont die besonderen Herstellungsbedingungen unserer Kleider – das „made in Germany“.

Snordtmade beinhaltet zudem einen gewissen nordischen Touch, den wir in unseren Designs mit der bekannt nordischen klaren Linie und schlichten Eleganz umsetzen.

Warum haben Sie sich auf Businessmode für Frauen konzentriert?

Erfolg ist Eleganz

Jedes unserer Kleider wird im traditionellen Manufaktur- Stil angefertigt und trägt das Qualitätssiegel made in Germany.

Businessmode für Frauen ist ein außergewöhnlich wichtiges Thema. Was ist zu Hause auf dem Sofa trage beeinflusst zwar eventuell mein Wohlbefinden, hat jedoch kaum Auswirkungen auf weitere Lebensbereiche. Anders beim Thema Businessmode. Mit unserem Outfit repräsentieren wir unser Selbstbild. Wir stellen dar unsere Einstellungen zu uns selbst, unserer Karriere und unsere Ambitionen. Dress Codes spiegeln Hierarchien wieder. Gerade Frauen stehen hier einer Art Double Bind- Situation gegenüber: auf der einen Seite Kompetenz und Professionalität ausstrahlen, auf der anderen Seite die eigene Weiblichkeit bewahren. Das ist nicht immer Leicht in einer von männlichen Outfit- Idealen dominierten Businesswelt. Und gerade in diesem heiklen Terrain fällt das aktuelle Marktangebot leider im Moment noch sehr dürftig aus. Maßanfertigungen, die für Männer ab einem gewissen Segment inzwischen sehr etabliert sind, findet man für Frauen in diesem Umfang kaum. Wobei es gerade Frauen wären, die von einer einfachen und präzisen Art des Made to Measure profitieren würden um ihre eigene Persönlichkeit noch besser unterstreichen zu können.

Welchen Mehrwert bietet Ihr Modekonfigurator erfolgreichen Businessfrauen?

Unsere Kleider und Blusen aus dem Modekonfigurator bieten vor allem eines: Freiheit. Persönlichkeit. Authentizität. Ich muss mich nicht mehr eine festen, vorgegebenen Kollektion unterwerfen, sondern kann selber bestimmen, wie für mich ein ideales Etuikleid auszusehen hat. Von Stoffart, Stofffarbe bis hin zu Designkomponenten wie Ärmellänge, Ausschnittform oder gezielt gesetzten Volants. Der ganze Vorgang ist spielerisch gestaltet und beim Zusammenbauen meines perfekten Kleides wird mir meine persönliche Auswahl in einer 360° 3D- Simulation in Real Time dargestellt.

Weiteren Nutzen stiftet die Komponente der Maßanfertigung.  Anhand zweier Smartphone Fotos ermitteln wir die Körpermaße der Kundin und passen die Schnitt entsprechend an. Damit entspricht das fertige Kleid nicht nur den Designvorstellungen, sondern sitzt auch perfekt. Das ist wichtig.  Denn Kompetenz in Kleidung und Auftritt ist ein Zusammenspiel von winzigen Details.Snordtmade-Konfigurator

Wie sieht es mit der Funktionalität Ihrer Modekollektionen aus?

Funktionalität ist für uns ein großes Thema. Gerade im Bereich Business haben wir es zu tun mit langen Tagen im Büro, langem Sitzen, Kofferpacken und Geschäftsreisen. Bei der Auswahl unserer Stoffe achten wir daher auf besonders vorteilhafte Eigenschaften wie gute Waschbarkeit in der Maschine, Stretchanteile und Easy Iron. Für unsere Blusen bieten wir beispielsweise Stoffe an, welche Schweißflecken- resistent sind. Auch bei weißen und blauen Blusen kann somit das Jackett im Laufe des Meetings sorgenlos ausgezogen werden ohne Blicke auf unvorteilhafte Stellen an der Bluse zu lenken.

Sie setzen auf Nachhaltigkeit und soziale sowie ökologische Verantwortung in der Herstellung, wie gewährleisten Sie diese?

Nachhaltigkeit ist neben Co- Design, Maßanfertigung und Funktionalität definitiv eine Kernbotschaft unserer Kleider. Ganz konkret garantieren wir dies, indem wir so viele Produktionsschritte wie möglich bei uns im Unternehmen und selber in der Hand halten.  Prototypen- Anfertigung, Zuschnitt, Nähen, Veredelung etc. – alles vor Ort bei uns in unserer Produktionsstätte in Augsburg.  Mit dem „Made in Germany“ unserer Kleider garantieren wir die Einhaltung höchster sozialer und ökologischer Standards.  Konsequent. Und für jeden Produktionsschritt.

Haben Sie einige Tipps und Tricks, wie man seine persönlichen Lieblingsstücke besser pflegen kann?

Das kommt ganz auf das entsprechende Gewebe und die Art des Kleidungsstücks an. Sofern waschbar in der Maschine empfehlen wir stets die Wahl des Woll- oder Seidenwaschgangs. Das ist schön kalt und sanft und schont so den Stoff. Nach dem Waschen am besten noch feucht auf einem Kleiderbügel aufhängen.  Hochwertige Wollstoffe beispielsweise fallen so fast ganz von selbst wieder in Form und sind damit nahezu bügelfrei.

Was ist ein „No-Go“ in der Business-Mode und was ist ein absolutes “Must-have”?

Erfolg ist Eleganz

Erstklassige Designs und grossartige Kleider sind unsere Leidenschaft.

Absolutes No- Go im Business: Peeptoes. Das geht gar nicht, auch nicht im Sommer.

Ein Must Have unseres Erachtens nach ist eine perfekte Passform und feine Materialien. Selbst das schönste Kleid entfaltet nicht seine volle Wirkung und unterstreicht die Aura der Trägerin, wenn es einfach nicht richtig sitzt.  Gerade im Business, wo designmäßig nicht allzuviele Experimente erlaubt sind, kommt es auf die feinen Details an, die Eleganz bejahen. Das gilt auch für die verwendeten Stoffe. Zum einen spielt hier das Material an sich eine große Rolle, zum anderen auch die Webart.  Ist der Stoff aus einem dickeren oderen dünneren Garn gewebt? Das ist gerade zur Beurteilung von Wollstoffen für Anzüge, Kostüme und Etuikleider relevant.

Abschließend würde ich gerne wissen: Wo sehen Sie sich beide mit Snordtmade in 5-10 Jahren?

Als etablierte Fashion Brand und Marktführer im Bereich Damen- Businessmode.

Wir möchten mit dem Modekonfigurator neue Standards setzen und den zukunftsweisenden Maßstab für die anspruchvolle, überzeugende Garderobe der ambitionierten Businesslady kreieren. Wir beide mit vollem Herzblut, Tatendrang, Innovationsfreude und Dankbarkeit und das jeden Tag aufs neue dahinterstehend.

In 5 bis 10 Jahren? Ich sage es mal augenzwinkernd mit unserem internen Motto:

„The sky is the limit. And the world is our chance.“ Klick um zu Tweeten

Herzlichen Dank für das tolle Interview!

Weitere Informationen:

Die Snordtmade-Website

Snordtmade auf LinkedIn

Snordtmade bei Facebook

Mehr Informationen zu Kleidungsstilen

Dress to impress – 5 Kleidungsstile, die Sie kennen sollten

Keine Kommentare bis jetzt.

Was denken Sie?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.