Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Sie befinden sich in der Kategorie Gastbeiträge & Interviews

Gastbeiträge erweitern regelmäßig unser Programm und sorgen für neue Perspektiven und Meinungen. Die Autorinnen sind allesamt Experten auf ihrem Gebiet und stellen ihr Wissen und ihre Erfahrungen für Sie bereit. Auch Buchautorinnen, Bloggerkolleginnen oder Veranstalterinnen stellen hier ihre Werke, ihren Blog oder ihre nächste Veranstaltung vor.

Werden Sie mit ArtNight zur Künstlerin

Ich habe mich riesig gefreut, als mich die Anfrage erreichte, ein Interview mit Aimie-Sarah Henze zu Ihrem neuesten Projekt ArtNight zu führen. Die Antworten auf meine Fragen lesen Sie hier:

1. Frau Henze, die meisten berufstätigen Menschen sind heutzutage sehr gestresst und leiden oftmals unter der strengen Erwartungshaltung unserer Gesellschaft.

Der Wunsch nach Perfektion: Lasst Dampf aus dem Kessel

Frauen mit Lust und Power etwas zu bewegen, finden sich häufig im Spannungsfeld zwischen Beruf und Familie wieder. Zwischen Alles-können, Alles-wollen und Nicht-entscheiden-können zwischen all den Möglichkeiten. Der ständige Antrieb ist dabei der Wunsch nach Perfektion in allen Lebensbereichen, sowie der Kontrolle über das eigene Leben. Das klingt nach Druck?

Street Philosophy: Ein anderer Blickwinkel auf die Gesellschaft

Julia Kalmund (rechts) und Nina Schmid (links)

Ein Gastbeitrag von Julia Kalmund, Street Philosophy

Unternehmerin sein, hat Nimbus und bringt Prestige. Wie man aber eine erfolgreiche Unternehmerin wird, ist die „Million-Dollar“-Frage.

Man wird ermutigt, Gründerin zu werden. Existenzgründungen werden öffentlich unterstützt;

Geld oder Liebe – oder warum die Liebe zu mehr Geld führt…

Ein Gastbeitrag von Nicole Rupp, Deutschlands erster weiblicher Geldcoach mit der eigenen Marke Geldbeziehung® und Sprecherin beim Feminess Business Kongress

„Glück im Spiel – Pech in der Liebe“ – ist eine der Wahlmöglichkeit, die wir seit Kindsbeinen kennen. Solches ‚Wissen‘ prägt unbewusst unseren Umgang mit Geld.