Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Werden Sie mit ArtNight zur Künstlerin

Ich habe mich riesig gefreut, als mich die Anfrage erreichte, ein Interview mit Aimie-Sarah Henze zu Ihrem neuesten Projekt ArtNight zu führen. Die Antworten auf meine Fragen lesen Sie hier:

1. Frau Henze, die meisten berufstätigen Menschen sind heutzutage sehr gestresst und leiden oftmals unter der strengen Erwartungshaltung unserer Gesellschaft. Welchen Mehrwert kann Kunst für diese Menschen bilden?

Kreativität ist etwas, was in jedem von uns steckt! Es ist nachgewiesen, dass wir, wenn wir erwachsen werden, die Leichtigkeit in der Kreativität etwas verlieren. Vielleicht, weil einfach das Angebot, einfach mal wieder kreativ zu sein, fehlt? Bei ArtNight geben wir diese zurück und bringen unsere Gäste in einer tollen Atmosphäre in Bars und Restaurants mit lokalen und talentierten Künstlern zusammen. Diese motivieren und leiten sie an, einfach drauf loszumalen, um ihr eigenes Kunstwerk zu erschaffen. Der Spaß steht hier absolut im Mittelpunkt.

Das tolle Feedback der ersten Monate hat gezeigt: Das bringt vielen Freude. Die Leute entdecken ihre längst eingeschlafene Kreativität wieder, sind in Gesellschaft – lernen also auch noch neue Leute kennen und genießen einfach einen schönen Abend, abseits von einer strengen Erwartungshaltung, Perfektion oder jeglichem Druck. Das ist ein schöner (offline-)Ausgleich zu unserem oft stressigen und digitalgetriebenen Alltag.

ArtNight-Frau mit Kunstwerk

Egal ob Sie das letzte Mal in der Schule gemalt haben oder in Ihrer Freizeit regelmäßig zeichnen, bei der ArtNight kommen Sie jedesmal zu einem tollen Ergebnis.

2. Gibt es für Sie hierbei ein Role Model oder ein Konzept, welches Sie in Ihrer täglichen Arbeit mit dem Projekt inspirieren?

Wir haben selbst verschiedene Konzepte gemeinsam mit Künstlern entwickelt und immer wieder daran gearbeitet, die “Geheimformel” für die perfekte Kombination aus Erlebnis, Unterhaltung und Kreativität zu schaffen. Wir entwickeln uns immer weiter, jeder Künstler bringt seinen Charme mit- deshalb gibt es kein klassisches Role Model oder Konzept für uns. Das allerwichtigste ist, dass unsere Gäste begeistert sind.

3. Sie haben im Mai 2015 die erfolgreiche branchenübergreifende Community mit gleichnamigem Blogazine für Female Empowerment namens FIELFALT gegründet. Was hat Sie ein Jahr später dazu bewogen, sich völlig der Kunst zu widmen?

Ich selbst bin keine Künstlerin, sondern unser Team ist begeistert davon, Menschen zusammenzubringen und die Kreativität dafür zu nutzen, ein einzigartiges Erlebnis zu schaffen. Mein Job hat sich deshalb wenig verändert. FIELFALT habe ich nebenberuflich aufgebaut, während ich ein Team in einem großen Medienkonzern geleitet habe. Heute bin ich selbst Unternehmerin, wir leiten ein Startup und ich engagiere mich weiterhin bei FIELFALT.

4. Die ArtNight klingt nach einem exklusiven Event für begabte KünstlerInnen, auch die Kunstwerke, die auf Ihrer Seite angeboten werden, sehen sehr professionell aus. Würden Sie eine Teilnahme auch AnfängerInnen empfehlen, für die Kunst bisher lediglich mit einem Museumsbesuch im Zusammenhang stand?

ArtNight ist für jedermann und absolut nicht exklusiv. Begabte Künstler leiten unsere Workshops und sind selten die Gäste :). Die Motive, die an einem Abend geschaffen werden, sind insbesondere so konzipiert, dass derjenige, der in der Schule das letzte Mal gemalt hat oder diejenige die in ihrer Freizeit regelmäßig malt, zu einem tollen Ergebnis kommt. Aber: Wie oben bereits erwähnt, geht es um das Erlebnis an sich und wer kann Kunst nach gut oder schlecht bewerten? Es geht darum, dass jeder selbst stolz darauf ist, was er geschaffen hat oder einfach nur Spaß hatte.

ArtNight und Junggesellinnenabschied

Bei einer ArtNight kommt jede(r) auf ihre/seine Kosten. Ein Junggesellinnenabschied bietet sich da natürlich an.

5. Wie kann ich mir eine typische ArtNight vorstellen?

Die ArtNights finden als offenes Format in Bars und Restaurants statt. Unter Anleitung eines lokalen Künstlers und innerhalb von 2 Stunden schaffen unsere Gäste in einer Gruppe von 25 Personen ihr eigenes Kunstwerk, welches sie dann inklusive der Erinnerung an einen schönen Abend mit nach Hause nehmen können.

6. Wie kann ich an einer ArtNight teilnehmen und muss ich mich hierzu mit besonderem Equipment ausstatten?

Alle Materialien sind im Ticketpreis inklusive, man muss nichts auf- oder abbauen.

Du buchst ein Ticket für eine ArtNight online auf unserer Website www.artnight.com im Vorfeld des Events. Du wählst Deine Stadt aus, das Motiv was Du gerne malen möchtest und musst Dich dann um nichts weiter kümmern.

7. In welchen Städten wird die ArtNight bisher angeboten?

ArtNight wird derzeit in 13 Städten in Deutschland angeboten: Berlin, Leipzig, Stuttgart, München, Köln, Frankfurt, Bonn, Bielefeld, Kiel, Hannover, Mannheim, Düsseldorf, Hamburg. In den nächsten Wochen werden wir jedoch weiter expandieren.

8. Abschließend würde ich Ihnen noch gerne die Frage nach einem Zukunftskonzept stellen. Welche Veränderungen kommen in den kommenden 5 Jahren auf Sie, Ihren Mitgründer Herrn David Neisinger und Ihr gemeinsames Projekt ArtNight zu?

Unser Ziel ist es, das größte Unternehmen für kreative Erlebnisse in Europa zu sein und damit tausende Menschen in großen und kleinen Städten kreativ zu vernetzen. Dabei soll es in Zukunft nicht nur, wie in der ersten Veranstaltungsreihe, um das Malen gehen. ArtNight plant Erlebnisse mit kreativen Handarbeiten, dem gemeinsamen Gestalten von kleinen Designelementen für Zuhause, aber auch Themen zu Musik oder Literatur. Bis 2018 wird ArtNight in ca. 50 Städte expandieren – sodass die ArtNight-Community immer weiterwächst!

Vielen Dank für das tolle Interview und die Inspiration, dass in uns allen eine Künstlerin oder ein Künstler schlummert.

Porträt von Aimie-ArtNight

Das ist Aimie-Sarah Henze, Mitbegründerin von ArtNight und Gründerin von FIELFALT.

Facebook: https://www.facebook.com/ArtNight/
Instagram: Art NightTwitter:  https://twitter.com/ArtNight_co

Twitter Aimie-Sarah Henze: https://twitter.com/AimieSarahHenze
Webseite:    https://www.artnight.com

Keine Kommentare bis jetzt.

Was denken Sie?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.